SO TRAINIEREN WIR

Impressionen und Informationen zum PROACTIVE Personal Training in einem kurzen Videoclip.

Was ist EMS?

Die Abkürzung EMS bedeutet Elektro-Muskel-Stimulation. Hierbei wird die Körpermuskulatur gezielt und effizient durch einen extern gesteuerten Impuls tiefenwirksam stimuliert. Dadurch wird die Kontraktion der Muskeln verstärkt und der Trainingsreiz erhöht. In der therapeutischen Anwendung nimmt EMS-Training schon lange eine bedeutende Rolle ein und wird zunehmend auch von Profi- und Spitzensportlern in nahezu allen Sportarten genutzt.

Allgemeine Wirksamkeit

Zahlreiche Studien der Universitäten Bayreuth (2002 – 2003) und Erlangen-Nürnberg (2009), der Deutschen Sporthochschule Köln (2008) sowie der Herzklinik Bad Oeynhausen (2010) zeigen die Effektivität des EMS-Trainings. Selbst untrainierte Menschen erzielen mit einem Zeitaufwand von fünfzehn bis zwanzig Minuten pro Woche in kurzer Zeit sicht- und spürbare Ergebnisse. Übrigens nicht nur beim allgemeinen Muskelaufbau: EMS funktioniert auch hervorragend, wenn bestimmte Schwerpunkte gesetzt werden sollen.

Außerdem ganz wichtig: EMS stellt – anders als herkömmliches Training – keine Belastung für die Gelenke dar.

Auswirkungen auf Rückenbeschwerden

Eine Studie der Universität Bayreuth von 2002 liefert beeindruckende Zahlen: 89,0  % der Teilnehmer stellten eine signifikante Verbesserung ihrer Rückenschmerzen fest. 75,5  % der Probanden gaben an, dass sich ihre Stimmung verbessert hatte, 69,4  % bemerkten eine gestiegene Vitalität. 57,1  % der Männer und 85,7  % der Frauen verbesserten ihre Körperstabilität.